Reggae und Dancehall bedeuten nicht nur Peace, Love und Party. Viele international auftretende Reggae-Stars rufen in ihren Texten zu Gewalt und Mord an Schwulen, Lesben und alle anderen, die sich nicht in eine männliche/weibliche und heterosexuelle Norm einfügen.

7 Auf Europatouren war der U-Club in den letzten Jahren ein fester Anlaufpunkt für Künstler, die für ihre sogenannten Battyman- Tunes bekannt sind. Battyman bedeutet übersetzt in etwa Arschficker und ist in Jamaika neben Chichiman die gebräuchlichste abwertende Bezeichnung für Schwule. In Battyman-Tunes rühmen sich die Sänger Schwule, Lesben und queere Menschen zu erschießen, totzuschlagen oder zu verbrennen oder rufen zu derartigen Taten auf. Aber auch außerhalb der Konzerte werden im U-Club die entsprechenden Künstler und sogar ihre Battyman-Tunes aufgelegt. Während es in anderen Städten aufgrund von Protesten gegen die Mordpropaganda gelegentlich zu Konzertabsagen kommt, stehen die Betreiber des U-Club konsequent zu ihrer Auftrittspolitik. Daher sind Proteste gegen einzelne Konzerte oder Veranstaltungen nicht ausreichend und eine Schließung des U-Clubs unbedingt angebracht.
8 Allen, die die Mordaufrufe als Kunst und Metapher verharmlosen, sei gesagt: Gewalt gegen Schwule, Lesben und queere Menschen findet täglich statt. Ausgeübt durch Polizei, Familie, Mitschüler_innen, Nachbar_innen und den Volksmob. Und immer wieder mit tödlichem Ende. Sowohl in Jamaika, als auch im Rest der Welt.
Allen, die Homophobie für einen zu respektierenden Bestandteil der jamaikanischen Kultur halten, sei gesagt: Wer einen homophoben Lynchmob im Namen von ursprünglicher Kultur oder Religion respektiert, muss auch brennende Asylbewerberheime als Ausdruck der deutschen, rassistischen Kultur akzeptieren.
Wer Kritik an jamaikanischen Künstlern als rassistisch diffamiert, dem sei gesagt: Rassismus ist wohl eher bei Menschen zu suchen, die Jamaikaner_innen die Fähigkeit absprechen, erkennen zu können, dass der Wert eines Menschen nicht davon abhängt, wen sie/_/er begehrt.

Wir werden Hass gegen Schwule, Lesben und queere Menschen weder im Namen einer Religion, noch einer Kultur oder eines Musikstils akzeptieren und fordern euch auf dies auch nicht zu tun!

9